Aufgeschweißte Mitnehmer

Zum Fördern und anderen Aufgaben im Materialfluß (Positionieren, Takten) können mit Nocken vielfältige innovative Lösungen realisiert werden. Die Nocken bestehen – ebenfalls wie der Rücken des Zahnriemens – aus Polyurethan. Dadurch ist eine sichere Verbindung garantiert. Bei den gezeigten Formen handelt es sich um Standardnocken aus unserem weitreichenden Programm. Bitte fragen Sie unsere Anwendungstechniker nach individuellen Lösungsvorschlägen. Das Aufschweißen von Nocken beeinflußt die Biegeeigenschaften eines Zahnriemens. Die Nocken sollten daher in der Aufschweißbreite so gering wie möglich gehalten werden. In der nachstehenden Tabelle ist die jeweils empfohlene maximale Aufschweißbreite im Verhältnis zur Zähnezahl der Zahnscheibe angegeben.

Typ* 20 25 30 40 50 60 100
T 5 5 (2) 6 (2) 6 (3) 8 (4) 9 (6) 10 (8) 12 (10)
T 10 8 (3) 9 (4) 10 (4) 12 (6) 14 (9) 15 (12) 20 (20)
T 20 12 (5) 13 (5) 15 (6) 18 (8) 20 (12) 23 (20) 30 (30)
AT 5 5 (2) 6 (2) 6 (3) 8 (4) 9 (6) 10 (8) 12 (10)
AT 10 8 (3) 9 (4) 10 (4) 12 (6) 14 (9) 15 (12) 20 (20)
AT 20 12 (5) 13 (5) 15 (6) 18 (6) 20 (12) 23 (20) 30 (30)
HTD 8M 6 (3) 8 (3) 9 (4) 10 (4) 12 (6) 14 (9) 15 (12)
HTD 14M 10 (5) 12 (6) 13 (6) 15 (7) 18 (10) 20 (13)
Form A
mitnehmer form a
Form B
mitnehmer form b
Form C
mitnehmer form c
Form D
mitnehmer form d
Form E
mitnehmer form e
Form F
mitnehmer form f

Darüber hinaus ist jede andere Ausführung bei gleichem
Aufwand herstellbar.

icon download